Zum Hauptinhalt springen Gehen Sie zum Ende der Seite

Allgemeine Verkaufsbedingungen

1. Zweck Dieses Dokuments

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend die "Allgemeinen Bedingungen") regeln den Verkauf von Kleidung und dazugehörigen Accessoires der STEFANEL-Kollektion (nachfolgend die "Produkte") an Endverbraucher (nachfolgend die "Kunden"), die von der OVS S.p.A. mit Sitz in Via Terraglio n. 17 - 30174 Venedig Mestre, Eintragungsnummer im Handelsregister von Venedig, Steuernummer und MwSt.-Nr. 04240010274 (im Folgenden die "Gesellschaft") über den dafür vorgesehenen Bereich der Website www.stefanel.com nach den dort festgelegten Verfahren zwischen der Gesellschaft und den Kunden, unterliegen den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen. Die Produkte dürfen über die Website www.stefanel.com nur in Italien vermarktet werden. Unter dem Begriff Endverbraucher wird jede natürliche Person verstanden, deren Handeln auf Zwecke ausgerichtet ist, die nicht mit eventuell ausgeübten gewerblichen, unternehmerischen, handwerklichen und beruflichen Tätigkeiten zusammenhängen.

1.2 Für Informationen zu den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen und/oder zu den auf ihrer Grundlage getätigten Käufen kann der Interessent das Formular für spezifische Hilfeanfragen im Kundendienstbereich der Website www.stefanel.com (nachstehend die "Website") ausfüllen.

2. Modalitäten Zum Abschluss Des Vertrages

2.1 Die im E-Commerce-Bereich von www.stefanel.com enthaltenen Informationen und Angaben sind nicht als Angebote zu verstehen, sondern stellen lediglich eine Aufforderung an die Kunden dar, durch Einreichung von Kaufvorschlägen Geschäfte abzuschließen. Der Vorschlag zum Kauf von Produkten wird vom Kunden mit der Übermittlung des elektronischen Bestellformulars gemacht, das der Kunde ausfüllen und auf dem Bildschirm mit der Bestellübersicht bestätigen muss. Der Kunde hat die Möglichkeit auch einen anderen Versandort anzugeben als den, der bei der Erfassung seiner persönlichen Daten angegeben wurde. Nach dem endgültigen Absenden des Bestellformulars wird eine Seite mit einer Zusammenfassung der Bestellung angezeigt, und es wird eine E-Mail zur Bestätigung des Eingangs der Bestellung versandt. Mit dem Absenden des Bestellformulars erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass der Kaufvertrag den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen unterliegt. Daher unterliegen alle Bestellungen der Annahme durch das Unternehmen, das sich das Recht vorbehält, nach eigenem Ermessen einen Bestellvorschlag nicht zu bearbeiten, wenn:

• die vom Kunden beim Ausfüllen des Bestellformulars angegebenen Daten unvollständig oder falsch sind;
• der Kunde nicht als Endverbraucher gilt oder die Voraussetzungen für die Zahlungsbedingungen nicht erfüllt;
• die bestellten Produkte nicht verfügbar sind. Zu diesem Zweck kann das Unternehmen nicht für Schwankungen bei der Verfügbarkeit bestimmter Produkte haftbar gemacht werden. Wenn nur einige der bestellten Produkte nicht verfügbar sind und es keine anderen Gründe gibt, die die Nichtannahme des Bestellvorschlags rechtfertigen, kann das Unternehmen den Bestellvorschlag auf die verfügbaren Produkte beschränken;
• der Bestimmungsort der Produkte außerhalb des italienischen Hoheitsgebiets liegt.

In den vorgenannten Fällen informiert das Unternehmen den Kunden per E-Mail darüber, dass der Bestellvorschlag (ganz oder teilweise) nicht angenommen wurde, wobei die Gründe dafür angegeben werden, und dass der Vertrag daher nicht zustande kommt. In diesem Fall erstattet das Unternehmen dem Kunden die von ihm bereits gezahlten Beträge. Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Unternehmen kommt erst dann zustande, wenn die Bestellung des Kunden vom Unternehmen angenommen wird. In diesem Fall sendet das Unternehmen dem Kunden an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigung mit der Ausführung der Bestellung.

3. Preise Und Zahlungsbedingungen

3.1. Die Verkaufspreise der Produkte, die Versandkosten und die Zahlungsmodalitäten sind die auf der Website angegebenen Preise und sind in Euro ausgedrückt. Die Verkaufspreise der Produkte enthalten die Mehrwertsteuer, nicht aber die Versandkosten, die zum fälligen Gesamtbetrag hinzugerechnet werden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die auf der Website angegebenen Preise jederzeit zu ändern; die Preisänderungen gelten jedoch nicht für Produkte, die bereits vom Kunden bestellt wurden. Das Unternehmen haftet in keinem Fall für Preisschwankungen.

3.2 Der Kunde verpflichtet sich, den Preis für die gekauften Produkte auf folgende Weise zu bezahlen:

• Online-Kreditkarte: Zahlung mit einer der folgenden Kreditkarten Visa, Mastercard, American Express, Maestro, Diners. Kreditkartenzahlungen werden direkt über die sicheren Server von Cybersource abgewickelt, die SSL 128-Bit-Verschlüsselungsprotokolle verwenden, um die Sicherheit von Online-Transaktionen zu gewährleisten. Aus diesem Grund hat das Unternehmen keine Kenntnis von den Kreditkartendaten des Kunden. Nach Eingang der Bestellung wird das Unternehmen eine Vorautorisierung der Kreditkarte des Kunden beantragen, um sicherzustellen, dass diese über ausreichende Mittel verfügt, um die Transaktion durchzuführen. Kreditkarten unterliegen der Überprüfung und Autorisierung durch den Kreditkartenaussteller. Das Unternehmen haftet nicht für das Versäumnis, die Genehmigung der betreffenden Stelle einzuholen. Sobald der Vertrag gemäß Artikel 2 zustande gekommen ist, ist die Belastung der Kreditkarte endgültig.

4. Versandart Der Produkte

4.1. Die Produkte werden zu den Zeiten und auf die Art und Weise geliefert, die der Kunde aus den auf der Website aufgeführten Optionen des Lieferservices ausgewählt hat. Die Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden und können je nach dem gewählten Lieferdienst variieren. Sobald die Sendung versandt wurde, schickt das Unternehmen dem Kunden eine E-Mail zur versandten Ware mit Anleitungen, wie er die Sendung überwachen kann. Der Versand erfolgt nur innerhalb Italiens.

4.2. Die Risiken im Zusammenhang mit den Produkten gehen mit der Lieferung der Produkte an den Kunden auf diesen über.

5. Rückgabe Und Umtausch

5.1. Gesetzliches Widerrufsrecht

a) Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechtes

Der Kunde hat das Recht, innerhalb von 14 Arbeitstagen ab dem Tag des Erhalts der gemäß diesen Allgemeinen Bedingungen gekauften Produkte (im Folgenden die "gesetzliche Frist") ohne Angabe von Gründen und ohne Vertragsstrafe vom Vertrag zurückzutreten.

Der Rücktritt ist dem Unternehmen schriftlich mitzuteilen (i) durch Übersendung des Rücktrittsformulars, das als Anlage zu diesen Allgemeinen Bedingungen zur Verfügung steht, oder (ii) durch Übersendung einer schriftlichen Erklärung per Post an den STEFANEL-Kundendienst des Unternehmens unter der folgenden Adresse: OVS S.p.A., e-commerce STEFANEL, Via Terraglio 17, 30174 Mestre Venezia, oder per E-Mail an servizioclienti@stefanel.com.

b) Rücksendung von Produkten im Falle der Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechts

Nach Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechts muss der Kunde die Produkte innerhalb von 14 Tagen nach Ausübung des Widerrufsrechts zurücksenden.

Die Rückgabe kann wie folgt erfolgen:

1. Rücksendung durch einen vom Kunden gewählten Spediteur, wobei die Versandkosten zu Lasten des Kunden gehen.
2. Rücksendungen durch einen mit dem Unternehmen vertraglich vereinbarten und im Rücksendeformular angegebenen Spediteur; in diesem Fall ist die Rücksendung kostenlos, da das Unternehmen die Versandkosten trägt. Ab dem Zeitpunkt der Abgabe der gekauften Produkte an den vom Unternehmen im Rückgabeformular angegebenen Spediteur entbindet das Unternehmen den Kunden von jeglicher Haftung im Falle von Verlust oder Beschädigung der Produkte während des Transports.

Die Unversehrtheit der zurückzusendenden Produkte ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erhalt der Erstattung gemäß Punkt 5.1 c). Insbesondere dürfen die Produkte nicht benutzt, abgenutzt, gewaschen oder beschädigt worden sein; das Kennzeichnungsetikett muss noch mit dem Einwegsiegel an den Produkten befestigt sein, ebenso wie die verschiedenen Zusammensetzungs- und Waschetiketten.

Per Post zurückgesandte Produkte müssen in einer einzigen Sendung an das Unternehmen geschickt werden. Das Unternehmen behält sich daher das Recht vor, Produkte aus ein und derselben Bestellung, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten zurückgegeben wurden, nicht zu akzeptieren. Die Referenzen des Kurierdienstes sind auf den Unterlagen im Inneren des Pakets, das geliefert wurde, zu finden. Die Produkte müssen in der gleichen Verpackung zurückgeschickt werden.

c) Zeitpunkt und Art der Rückerstattung zurückgegebener Produkte

Wenn der Widerruf innerhalb der gesetzlichen Frist und unter den in diesem Artikel genannten Bedingungen ausgeübt wurde. 5.1(b) und die Kontrollen der aufgrund des Widerrufs zurückgegebenen Produkte positiv abgeschlossen sind, sendet das Unternehmen dem Kunden per E-Mail die entsprechende Bestätigung der Annahme der zurückgegebenen Produkte.

Infolgedessen erstattet das Unternehmen die vom Kunden für den Kauf gezahlten Beträge abzüglich etwaiger Rabatte und/oder Sonderangebote.

Unabhängig von der vom Kunden verwendeten Zahlungsmethode nimmt das Unternehmen die Rückerstattung spätestens 14 Tage nach dem Datum vor, an dem es über die Entscheidung des Verbrauchers, vom Vertrag zurückzutreten, informiert wurde. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Erstattung einzubehalten, bis es den Nachweis erhalten hat, dass die Artikel vom Kunden versandt wurden.

Die Erstattung erfolgt entsprechend der zum Zeitpunkt des Online-Kaufs verwendeten Zahlungsmethode.

Wenn es keine Korrespondenz zwischen dem im Bestellformular angegebenen Empfänger der Produkte und der Person gibt, die die Zahlung der für ihren Kauf fälligen Beträge geleistet hat, erfolgt die Rückerstattung der Beträge im Falle der Ausübung des Rücktrittsrechts durch die Gesellschaft in jedem Fall gegenüber der Person, die die Zahlung geleistet hat.

5.2. Konventionelles Widerrufsrecht

a) Ausübung des konventionellen Widerrufsrechtes

Neben dem gesetzlichen Widerrufsrecht nach Art. 5.1. gewährt die Gesellschaft eine zusätzliche Frist von 16 Tagen für die Ausübung des konventionellen Widerrufsrechts. Der Kunde kann daher ab dem 15. Tag nach Erhalt der Produkte bis zum 30. Tag nach Erhalt der Produkte das konventionelle Widerrufsrecht ausüben.

Das konventionelle Widerrufsrecht kann vom Kunden ausgeübt werden, indem er das Rückgabeverfahren über die Website aktiviert, indem er auf den persönlichen Bereich zugreift und auf die Schaltfläche "Rückgabe beantragen" klickt.

b) Rücksendung von Produkten im Falle der Ausübung des konventionellen Widerrufsrechts

Nach Ausübung des konventionellen Widerrufsrechts muss der Kunde die Produkte innerhalb von 14 Tagen nach Ausübung des Widerrufsrechts zurücksenden. Die Rückgabe kann auf folgende Weise erfolgen:

1. Der Kunde muss das Rückgabeverfahren über die Website aktivieren, indem er auf den persönlichen Bereich zugreift und auf die Schaltfläche "Rückgabe beantragen" klickt und anschließend die Produkte an das Unternehmen schickt. Der Versand kann erfolgen:
• Durch einen vom Kunden gewählten Spediteur, wobei die Versandkosten zu Lasten des Kunden gehen.
• Durch einen mit dem Unternehmen vereinbarten Spediteur, der auf dem Rücksendeformular angegeben ist. In diesem Fall braucht der Kunde die Kosten für die Rücksendung der gekauften Produkte nicht selbst zu tragen. Die Zahlung der Kosten für die Rücksendung der gekauften Produkte erfolgt im Namen des Kunden direkt durch das Unternehmen, wodurch der Kunde von jeglicher Verpflichtung zur Zahlung an den Spediteur befreit wird. Darüber hinaus entbindet das Unternehmen den Kunden ab dem Zeitpunkt der Abgabe der gekauften Produkte an den vom Unternehmen im Rückgabeformular angegebenen Spediteur von jeglicher Haftung bei Verlust oder Beschädigung der Produkte während des Transports.

Per Post zurückgesandte Produkte müssen in einer einzigen Sendung an das Unternehmen geschickt werden. Das Unternehmen behält sich daher das Recht vor, Produkte aus ein und derselben Bestellung, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten zurückgegeben wurden, nicht zu akzeptieren. Die Referenzen des Kurierdienstes sind auf den Unterlagen im Inneren des Pakets, das geliefert wurde, zu finden. Die Produkte müssen in der gleichen Verpackung zurückgeschickt werden.

Die Erstattung erfolgt entsprechend der zum Zeitpunkt des Online-Kaufs verwendeten Zahlungsmethode.

Die Unversehrtheit der zurückzusendenden Produkte ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erhalt der Erstattung gemäß Punkt 5.2 c). Insbesondere dürfen die Produkte nicht benutzt, abgenutzt, gewaschen oder beschädigt worden sein; das Kennzeichnungsetikett muss noch mit dem Einwegsiegel an den Produkten befestigt sein, ebenso wie die verschiedenen Zusammensetzungs- und Waschetiketten.

c) Zeitpunkt und Art der Rückerstattung zurückgegebener Produkte

Im Falle der Ausübung des konventionellen Rücktrittsrechts wird dem Kunden nur der für die Produkte gezahlte Betrag zurückerstattet, nicht jedoch die Lieferkosten.

Unabhängig von der vom Kunden verwendeten Zahlungsmethode nimmt das Unternehmen die Rückerstattung spätestens 14 Tage nach dem Datum vor, an dem es über die Entscheidung des Verbrauchers, vom Vertrag zurückzutreten, informiert wurde. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Erstattung einzubehalten, bis es den Nachweis erhalten hat, dass die Artikel vom Kunden versandt wurden.

Die Erstattung, ohne widerrechtliche Verspätung, erfolgt entsprechend der zum Zeitpunkt des Online-Kaufs verwendeten Zahlungsmethode. Wenn es keine Korrespondenz zwischen dem im Bestellformular angegebenen Empfänger der Produkte und der Person gibt, die die Zahlung der für ihren Kauf fälligen Beträge geleistet hat, erfolgt die Rückerstattung der Beträge im Falle der Ausübung des Rücktrittsrechts durch die Gesellschaft in jedem Fall gegenüber der Person, die die Zahlung geleistet hat.

6. Produkte

6.1. Bei den auf der Website abgebildeten Produkten handelt es sich um Produkte der Marke STEFANEL und anderer Marken, die dem Unternehmen rechtmäßig zur Verfügung stehen. Die Eigenschaften der einzelnen Produkte werden auf der Website in den einzelnen Produktblättern dargestellt, aber die Farben können aufgrund der Auswirkungen des verwendeten Internetbrowsers und Monitors von den tatsächlichen Farben abweichen.

7. Garantie

7.1 Die gesetzliche Garantie der Konformität ist als Verpflichtung des Verkäufers in der Rechtsverordnung vorgesehen. 6-9-2005 Nr. 206 Art. 128 ff. Diese Garantie gilt für alle Verbrauchsgüter und deckt Konformitätsmängel von Waren während eines Zeitraums von höchstens 24 Monaten ab Lieferung bei Käufen durch Privatpersonen ab. Die Vertragswidrigkeit muss dem Verkäufer innerhalb von 2 Monaten nach der Entdeckung des Mangels mitgeteilt werden. Bis zum Beweis des Gegenteils wird vermutet, dass Konformitätsmängel, die sich innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf der Ware zeigen, bereits zu diesem Zeitpunkt bestanden.

7.2 Wenn der Kunde der Ansicht ist, dass die gekauften Produkte mangelhaft sind, kann er die gesetzliche Garantie auf folgende Weise in Anspruch nehmen:

a) Indem er die Rückerstattung des Preises beantragt, indem er innerhalb von 30 Arbeitstagen nach Erhalt der Produkte das Rückgabeverfahren auf der Website im persönlichen Bereich aktiviert oder die Produkte an das Geschäft STEFANEL, Via Cola Di Rienzo 219/221/223, 00192 Rom, schickt. In solchen Fällen wird das Unternehmen das zurückgegebene Produkt (das die verschiedenen Waschmittelzusammensetzungen und Markenetiketten aufweisen muss) sorgfältig prüfen und mitteilen, ob es akzeptiert wurde oder nicht. Wenn die mangelhaften Produkte akzeptiert werden, erstattet das Unternehmen dem Kunden die gezahlten Beträge zurück.

8. Schutz Der Personenbezogenen Daten

8.1 Hinsichtlich aller Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden und der entsprechenden Zwecke wird auf die spezifischen Informationen auf der Website verwiesen.

9. Anwendbares Recht Und Streitbeilegung

9.1. Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen dem italienischen Recht und insbesondere dem Gesetzesdekret vom 6. September 2005 Nr. 206 (Verbraucherschutzgesetz) mit besonderer Bezugnahme auf die Vorschriften für Fernabsatzverträge und durch das Gesetzesdekret vom 9. April 2003 Nr. 70 über bestimmte Aspekte des elektronischen Geschäftsverkehrs. Für alle Streitfälle im Zusammenhang mit der Gültigkeit, der Auslegung oder der Ausführung der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind die Gerichte am Wohnort oder am Wohnsitz des Verbrauchers zuständig.